top of page

Palmkohl – Kürbis – Pekannuss

Aktualisiert: 25. Juli 2023




Zutaten für 4 Personen

  • 1/2 kleiner Hokkaido oder Butternutkürbis, geschält und in Würfel geschnitten

  • 2 Köpfe Palmkohl

  • 60 g Granatapfelkerne

  • 3 Scheiben dick geschnittener Speck

  • 1 EL Oliven- oder Pekannussöl

  • 1/4 TL Meersalz


Für die gebrannten Pekannüsse mit Ahornsirup:

  • 30 g Pekannusskerne

  • 2 TL Oliven- oder Pekannussöl

  • 2 TL Ahornsirup

  • 1/2 TL gemahlener Zimt

  • 1 Prise Meersalz


Dressings



Zubereitung

  • Den Kürbis putzen, schälen und klein schneiden. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 °C vorheizen. Den geschnittenen Kürbis auf dem Backblech verteilen. Das Olivenöl und das Meersalz darüber geben. Den Kürbis 20 Minuten lang rösten, wenden und weitere 5–10 Minuten backen, bis die Kürbisstücke eine goldbraune Farbe haben.

  • Den Palmkohl putzen, waschen und trocken schleudern. Anschließend die Kohlblätter klein schneiden. Den Palmkohl mit Zitronensaft gut durchkneten, damit er weicher wird.

  • Den Speck oder eine vegane Alternative, in Stücke schneiden (Größe nach Belieben) und in der Pfanne anbraten, bis er schön knusprig ist (etwa 2–3 Minuten auf jeder Seite).

  • Die Pekannüsse hacken und in eine kleine Pfanne geben. Den Ahornsirup, den Zimt und das Meersalz hinzugeben und rösten.

  • Die Granatapfelkerne, den gerösteten Kürbis, den Speck und den Palmkohl gut mit unserem Dressing vermischen, auf Tellern verteilen und die gebrannten Pekannüsse darüber streuen.




Be happy & stay healthy! Und lasst euch euren Salat schmecken!



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page